RELAX-POWER

Forschungsergebnisse

   Forschungsergebnisse


Alle Studien unter: http://studien.brainLight.de

In den vergangenen Jahrzehnten wurden hunderte von Studien
und Forschungen mit den brainLight-Systemen betrieben.
Nachfolgend wichtige Ergebnisse:


1. Dr. Norman Thomas, Universität von Alberta, verabreichte
einer Gruppe Alpha-Wellen mit einem brainLight-
Systemprogramm von 15 Minuten. Eine Vergleichsgruppe sollte
einfach nur so entspannen. Bei beiden Gruppen wurden die
Muskelspannung und die Fingertemperatur gemessen.
Interessanterweise waren beide Gruppen "nicht-hypnotisierbar".
Das Ergebnis zeigte, dass die Alpha-Gruppe einen dramatischen
Anstieg bei der Entspannung zeigte und noch lange Zeit nach
den 15 Minuten ein starker Entspannungszustand anhielt.
Die andere Gruppe glaubte subjektiv, dass sie entspannt hätte.
Die Messdaten wiesen aber eine gesteigerte Muskelanspannung
und ein absinken der Fingertemperatur auf
(was in Zusammenhang mit Stress oder Spannung steht).

2. Hohe Besserungsrate bei Migräne- und Kopfschmerzpatienten.
Bei Untersuchungen wurde erforscht, dass signifikanterweise
stärkeres Licht mehr Effektivität bedeutet.

3. F. Boesma und C. Gagnon, Universität von Alberta fanden
heraus, dass der konsequente Einsatz von brainLight-Systemen
zu niedrigeren Schmerzstufen, besserem Einschlafen und
verbessertem Umgang mit Stress führt.

4. Dr. Abascal und Dr. Brucato vom Mindwork
Stressreduktionscenter
; Ihre Studien zeigen, dass brainLight-
Systeme signifikante Stresssymptome wie erhöhte Herzfrequenz,
hoher Blutdruck, Muskelanspannung, "Zustandsangst" und
"Eigenschaftsangst" reduzieren. Zustandsangst misst den Grad
der Angst, die während der Zeit der Messung vorhanden ist,
während die Eigenschaftsangst eher grundlegend und recht stabil
über die Zeit ist.

5. Beschleunigtes Lernen und aufnehmen neuer Informationen
(siehe Alpha- u. Theta-Wellen).

6. Prof. Russel der Universität Huston erforschte die
Steigerung des IQ
.
Dies ist zurückzuführen auf die veränderten Zustände der
Gehirnwellen und auf das physiologische Gehirnwachstum als
Reaktion auf die Stimulation mit den brainLight-Systemen.
Werte bei standardisierten Tests erreichten eine IQ-Steigerung
von 12 bis 20 Punkten.

7.
Dr. Fehmi vom Princeton Biofeedback Research
Institute
erforschte:

Synchronisierung der Gehirnhälften ist ein sehr spezifischer
Zustand und bedeutet nicht, dass das gesamte Gehirn eine
dominante Welle der gleichen Frequenz produziert, etwa 10 Hz
im Alpha-Bereich. Man muss sich die Gehirnwellen eher als
Gipfel und Täler vorstellen. Synchronisation ist dann erreicht,
wenn die Gehirnwellen ihre Spitzen alle gleichzeitig (synchron)
erreichen. Wenn die Gehirnwellen synchron sind, steigt die "Kraft"
des Gehirns. Die brainLight-Systeme stimulieren das Gehirn so,
dass es die Synchronisation leichter erreichen kann.

8. Verbesserung unserer Konzentrationsfähigkeit und Hilfe bei
chronischer Müdigkeit.

9. Forschungsarbeiten zeigen, dass brainLight-Systeme eine
Stimulation für das Gehirn sind. Sie stärken das Gehirn, die
Größe und Gesundheit der Neuronen, sie unterstützen mentale
Spitzenleistungen, steigern unsere Intelligenz und unsere
allgemeine Verfassung. Wissenschaftler von der Universität
von Berkeley
fanden heraus, dass brainLight-Systeme eine
super-ausgestattete Umgebung darstellen, eine Art
"Fitnessstudio für das Gehirn"
und sie dadurch für das Gehirn
Megadosen von Stimulationen, Neuheiten, Training und
Herausforderungen sind.
Dies ist die Voraussetzung für das Wachsen des Gehirns und dessen
Fähigkeiten, wie mehr Intelligenz, Gesundheit und Kraft. Sie kamen
zum Schluss, dass ein gesundes altes Gehirn genauso aktiv und
effizient sein kann wie ein gesundes junges Gehirn.

10. Sie steigern sexuelle Freude. Durch intensivierte
sensorische Wahrnehmung wird der Fluss der natürlichen
Euphoriate und sexuell stimulierender Biochemikalien im Körper angeregt.
Und die gesteigerte Gehirnwellen-Synchronisation
zwischen den Paaren kann durch brainLight-Systeme die
sexuellen Erfahrungen transformieren.

11. brainLight-Systeme unterstützen bei der Behandlung von Menschen
mit Depressionen und Ängsten
.

12. Mentaltraining in Form von Suggestionen, Affirmationen
und Fantasiereisen für Alltag, Sport und Beruf wird durch die
brainLight-Systeme enorm verstärkt.

13. Forscher entdeckten Auswirkungen auf das Immunsystem
bei kranken (sogar bei Aids, chronischem Müdigkeitssyndrom
durch Immun-Dysfunktion und bei Krebs) und bei gesunden
Menschen. Sie fanden eindeutige Beweise dafür, dass die
brainLight-Systeme die Kraft des Immunsystems stärken,
existierende Krankheiten überwinden helfen und die Resistenz gegenüber
Infektionen erhöhen können.



brainLight-Systeme und Lernen

Petra Braunschmied-Wolff schrieb 1991 ihre Diplomarbeit zur
Erlangung eines Magistergrades an der Grund- und Integrativwissenschaftlichen
#Fakultät der Uni Wien über o. g. Thema.

Dreißig Studentinnen unterzogen sich einem Doppel-Blind-Test
mit brainLight-Systemen bezüglich ihrer Lernleistung.
Die Kandidatinnen, die die optisch-akustische Stimulation
besonders mochten, steigerten ihre Lernleistungen um bis zu
100 %. Die Versuchspersonen, die das Treatment als angenehm
empfunden hatten, lernten mit dem Programm "Konzentrationssteigerung"
um fast 100 % besser als die Gruppe
mit dem Programm "Relax".

brainLight-Systeme und Sport
Rolf Slavik, Geschäftsführer des Österreichischen Radsport-
Verbandes, berichtet Folgendes:

"Wie die Erfahrung gezeigt hat, konnten mit dem brainLight-
System nicht nur die Trainingsleistungen, sondern vor allem im Wettkampf
die Konzentrationsleistungen um 100 % gesteigert
werden. Es ist auch zu verzeichnen, dass Sportler mit
Mentalschwächen diese in Training und Wettkampf durch gezielte
Anwendung der brainLight-Systeme merklich vermindern konnten.
Es ist auch erwähnenswert, dass Athleten, die vor
Wettkampfeinsätzen mit extremer Nervosität reagierten, sie
nach geraumer Anwendungszeit großteils ablegen konnten.
Zusätzlich hervorheben möchten wir die positiven
Entspannungsmöglichkeiten."

brainLight-Systeme und Medizin Dr. med. Lasaroff, Fachklinik
Schloß Friedensburg
in Leutenberg (Vertragskrankenhaus der
gesetzlichen Krankenkassen für Behandlung von chronischer
Haut-, allergischen und degenerativen Erkrankungen, von
Neurodermitis, Psoriasis, Darmdysbiosen, Urticaria, Vitiligo,
Prurigo)
"Von 1100 Patienten lehnten nur 3 diese Methode ab.
Die große Mehrzahl der Patienten empfanden die Sitzungen
als äußerst angenehm und entspannend. Viele der Patienten
fühlten sich sogar sehr tief entspannt, so dass viele nach den
Sitzungen behutsam aufgeweckt werden mussten.
Es wurde sehr oft über ein Schweben, Fliegen bzw. Abheben
berichtet. Auch über ein angenehmes Kribbeln und
Wärmegefühl des Körpers wurde berichtet.

Einige Patienten empfanden eine angenehme Schwere des
Körpers und Entspannung der Haut und Muskulatur.
Ca. 2/3 der Patienten hatten deutliche optische Eindrücke
(Visualisierungen), die sie als traumhafte Bilder erlebten.
Die Visualisierungen waren überwiegend blühende Wiesen,
Gärten und Wälder, sowie herrliche Bäume in der Natur und
Bäche. Von den meisten Patienten mit lästigem Juckreiz konnte
dieser nach den Sitzungen gelindert bzw. von vielen Patienten
kurzzeitig nicht mehr wahrgenommen werden.
Insgesamt sind unsere Erfahrungen mit den Programmen der
brainLight-Systeme ausgesprochen positiv.

Das Entspannungsverfahren erfreut sich bei unseren Patienten
einer großen Beliebtheit und wird von vielen auch für die
Nutzung unter häuslichen Bedingungen gewünscht.
Einige Patienten sind der Auffassung, dass Sie mit diesem
Verfahren schneller und leichter entspannen können als mit
dem Autogenen Training, welches Sie schon mal geübt hätten.
Die Analyse unserer Erfahrungen lässt die positive Wirkung der
brainLight-Systeme in Verbindung mit der Stereo-
Tiefensuggestion im Rahmen der psychosomatischen Betreuung
unserer Patienten deutlich erkennen."

Der Chirurg und Frauenarzt Dr. Walter Grein aus Alzey sieht
die brainLight-Systeme als Instrument zur Steigerung der
Intelligenz: "Menschen werden geschult, ihr Gefühlsleben wieder
zuzulassen, welches durch unsere Erziehung und unsere Umwelt
zum Teil sehr stark verdrängt wird.
Dadurch ist Intelligenzsteigerung möglich..."

Dr. Ralph Spintge, Oberarzt Interdisziplinäre
Schmerztherapie im Krankenhaus für Sportverletzte
Hellersen
schreibt: "Es zeigte sich, dass
insbesondere Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen u.
Migräne), musculo-sceletale Rückenschmerzsyndrome, und
alle Fälle, bei denen psychovegetative Erschöpfungszustände
mit im Vordergrund stehen, recht dankbare Anwendungsfelder
sind. Grundlegende Probleme bei der Anwendung der
brainLight-Systeme traten nicht auf, mit Ausnahme der Tatsache,
dass ein mechanistisch-orthopädisches Denken sehr hinderlich ist.
Voraussetzung für den Einsatz dieser Systeme im Rahmen
eines integrativen und multimodalen Behandlungskonzeptes
ist ein ganzheitlicher Denkansatz."